Neues Café im Westend eröffnet

Im Wiesbadener Westend gibt es ein neues Lokal. Die 24-jährige Marie-Louise Zimmermann hat dort vor Kurzem das „Café MiLou“ eröffnet.

Neues Café im Westend eröffnet

Wo früher in der „Mojo“-Bar vor allem Wein über die Theke ging, gibt es jetzt Kaffee und Kuchen – in der Nettelbeckstraße 21 im Wiesbadener Westend hat Mitte Mai das Café MiLou eröffnet.

„Ich möchte meinen Kunden eine kleine Auszeit bieten in gemütlicher Atmosphäre und sie mit Kuchen und Kaffee glücklich machen“, sagt Betreiberin Marie-Louise Zimmermann gegenüber Merkurist. Die 24-Jährige hat eine Lehre zur Konditorin und nach ein paar Jahren in der gehobenen Gastronomie den Abschluss zur Konditor-Meisterin gemacht. „Nachdem ich immer quasi in der Küche/Pattisserie versteckt war, habe ich mir den Kontakt zu den Kunden gewünscht und mir den langen Traum vom eigenen Café endlich erfüllt“, sagt sie.

Selbstgebackener Kuchen und Wiesbadener Kaffee

Im Café MiLou bietet sie jetzt donnerstags bis montags immer von 10 bis 18 Uhr selbstgebackenen Kuchen, Torten, Tartelettes und Kaffee von der Wiesbadener Rösterei Dylan & Harper an. „Wer es lieber deftig mag, der kann auch Panini bekommen und dazu auch Kaltgetränke“, sagt Marie-Louise Zimmermann. Die Paninis gibt es mit Tomate und Büffelmozzarella, Serrano-Schinken und Rucola oder vegan mit Grillgemüse und Hummus. Außerdem gibt es täglich ein französisches Frühstück und auf Vorbestellung jedes erste Wochenende im Monat ein großes Frühstück.

Logo