Neuer Barbershop in der Stiftstraße

Wo vor kurzem noch Bier über die Tresen ging, bringt Erkan Özdemir heute Haare und Bärte in Form. Im März hat er sich mit seinem Barbershop selbstständig gemacht und plant jetzt seine Zukunft.

Neuer Barbershop in der Stiftstraße

Ob lang und in Form gebracht, kurz und präzise oder Schnurrbart à la Johnny Depp - den Bartfrisuren sind keine Grenzen gesetzt. Wem sein Bart besonders wichtig ist, der geht zum Barbier. Dort gibt es nicht nur Pflege für die Gesichtshaare, sondern auch eine dazu passende Frisur. In der Stiftstraße ist The Gentlemen's Barber seit März der neue Barbershop um die Ecke.

„Ich wollte mein eigenes Ding machen und dann ging alles ziemlich schnell“, sagt Erkan Özdemir. Der 29-jährige Mainzer ist das Gesicht hinter dem Laden. Nach seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann entschied er sich doch noch für die Friseurausbildung. 2014 folgte dann der Meister. Einige Jobs später zog es ihn schließlich in die Selbstständigkeit.

Alles für den Mann

Jetzt ist er für alle Fragen rund um die Haare des Mannes Ansprechpartner in der Stiftstraße. Neben Schneiden und Waschen, Rasuren und Kinderhaarschnitten, bietet er auch orientalisches Augenbrauenzupfen an. „Das hier soll ein Wohlfühlerlebnis für den Mann sein“, sagt er. Deshalb biete er von Kaffee über Cola bis Bier alle Getränke an, die Mann sich wünscht. Über einen Flachbildschirm über der Theke wird zurzeit die WM übertragen. Bald soll es außerdem einen Zigarrenschrank geben. Um seinen Laden in die aktuelle Form zu bringen, musste Özdemir selbst anpacken. Die Räumlichkeit, in der sich zuvor eine Kneipe befand, musste in Eigenarbeit kernsaniert werden.

Therapiestunde auf dem Sessel

„Wer hier rein kommt, ist für mich eher Freund als Kunde.“ - Erkan Özdemir

Auch wenn es um die Haarwünsche seiner Kunden geht, verlasse er sich am liebsten auf sein eigenes Können: „Ich bin etwas vorsichtig mit Personal und möchte mich deshalb erstmal alleine um alle Kunden kümmern.“ Da durch die Lage bedingt 90 Prozent seiner Kunden auf Termin kommen würden, funktioniere das bisher gut. Nach einer Typberatung werde jede Haar- und Bartlänge geschnitten, die der Kunde trägt. Das Gespräch gebe es gratis dazu. „Als Friseur ist man ja immer auch Psychologe und wer hier rein kommt, ist für mich eher Freund als Kunde“, erklärt Özdemir lachend. „Über was genau hier gesprochen wird, wollen die meisten wahrscheinlich gar nicht so genau wissen.“

Frau beim Barbier

In Zukunft könnte aber auch Frau einen Termin beim Barbier bekommen, denn die Nachfrage steige im Gentlemen's Barber: „Vielleicht wird es irgendwann einen 'Ladie's and Gentlemen's Barber' geben“, sagt Özdemir mit einem Schmunzeln im Gesicht. Ein genaues Konzept dazu habe er schon im Kopf. „Wie das aussehen soll, verrate ich aber noch nicht.“

Logo