„Mazzucco Gelateria“ serviert Eis in den Theaterkolonnaden

Wo zuletzt noch in einer Boutique Mode verkauft wurde, gehen nun Eiskugeln über den Tresen: Seit gut zwei Wochen hat die Eisdiele „Mazzucco Gelateria“ in den Theaterkolonnaden geöffnet.

„Mazzucco Gelateria“ serviert Eis in den Theaterkolonnaden

Seit dem 15. Juni ist Wiesbaden um eine Eisdiele reicher. Diese befindet sich aber nicht in der Fußgängerzone, sondern versorgt aus den Theaterkolonnaden heraus im Bereich des Kurhauses Passanten mit Eis und Kaffee.

Betrieben wird die Eisdiele mit dem Namen „Mazzucco Gelateria“ von Bahram Bahrami. Der gebürtige Iraner war eigentlich in der Mode-, beziehungsweise Designbranche tätig. Wie es der Zufall so wollte, verkauft er nun sein Eis in den ehemaligen Räumlichkeiten einer Boutique. Verkünsteln will sich Bahrami dort nun nicht mehr mit Mode sondern Milcheis.

Für 1,50 Euro pro Kugel können die Kunden zwischen Klassikern wie Vanille, Schokolade und Erdbeere wählen. Aber auch ausgefallenere Kreationen wie Mango, Pompelmo oder Feige stehen zur Auswahl. Sein Eis fertigt Bahrami in seiner Gelateria aus frischen Früchten und anderen Zutaten täglich selbst an. Dafür steht er schon früh, noch bevor die ersten Gäste kommen, mit dem Spatel an seinen beiden Eismaschinen.

Das Eis kann man entweder auf der Hand, oder an einem der kleinen Tische direkt vor Ort schlecken. Dazu gibt es Kaffeespezialitäten oder den klassischen, italienischen Espresso. Der fließt aus einer großen, rot glänzenden Siebträgermaschine. (df)

Logo