In Biebrich eröffnet eine Paninothek

Es tut sich was in der ehemaligen Vinothek an der Robert-Krekel-Anlage. Ein Gastronom bereitet den Laden gerade auf seine Neueröffnung vor. Dann soll es dort italienische Panini geben.

In Biebrich eröffnet eine Paninothek

„Italienische Esskultur auf die Hand“, so fasst der Biebricher Gastronom Giacomo das Konzept seines Ladens „Don Panino“ zusammen, der bald in der Rathausstraße in eröffnet. Im Moment hat Giacomo noch alle Hände voll zu tun, um die ehemalige Vinothek in der Hausnummer 78 umzubauen. Eine große Theke, Kaffeemaschinen und Bistrobeleuchtung sind zwar schon fertig, doch bis zur Eröffnung soll vor allem der Gastraum noch auf Vordermann gebracht werden.

„Ich stelle mir meine Paninothek als einen Ort mit lockerer Atmosphäre vor.“ - Inhaber Giacomo

„Ich stelle mir meine Paninothek als einen Ort mit lockerer Atmosphäre vor“, erklärt Giacomo. Die Gäste können sich ihr Essen an der Theke selbst bestellen, das Team bereitet die italienische Brotspezialität dann frisch zu. Im Laden oder auf Bänken vor der Ladenfront sollen aber auch Getränke von Kaffeespezialitäten, über ausgefallene Limosorten bis hin zu Wein oder italienischen Moretti-Bier getrunken werden. Am Morgen stehen unter anderem Hörnchen, oder „Cornetti“, wie der Italiener sie nennt, auf der Frühstückskarte.

„Das Herzstück bleiben aber die Paninis. In Italien sind sie längst Kult, immer wenn ich dort bin, esse ich mindestens eins pro Tag“, schwärmt Giacomo. Dabei schätze der 35-Jährige besonders, dass das Gericht ganz einfach nach unterschiedlichen Geschmäckern zubereitet werden kann. „Ich werde etwa 10 feste Sorten anbieten, zusätzlich immer wieder Specials wie das ‘Panino der Woche’.“

Am Standort mitten im Biebricher Ortskern an der Robert-Krekel-Anlage will der Betreiber mit seinem Angebot für Abwechslung sorgen. Auch die Geschäftsführer der benachbarten Läden und Restaurants begrüßen das, laut Giacomo. „Hier gibt es einen Bäcker mit tollem Kuchenangebot, die Eisdiele, die im Sommer immer voll ist und eine Pizzeria wenige Meter weiter. Jeder hat sein eigenes Konzept, ich ergänze das Angebot mit meinen Snacks auf die Hand“, so Giacomo.

Damit Don Panino möglichst schnell eröffnen kann, nutzt der neue Laden-Mieter auch die Pfingstfeiertage für den Umbau des Lokals. Wenn auf der Baustelle alles glattgeht, will er schon Mitte des Monats eröffnen. „Die genauen Öffnungszeiten werde ich davon abhängig machen, wie sich die Stoßzeiten einpendeln. Auch die Karte werde ich nach und nach an die Wünsche der Gäste anpassen.“ (nm)

Logo