Saarstraße wird vollgesperrt

Autos und Busse müssen Umleitungen fahren

Saarstraße wird vollgesperrt

Autofahrer in Schierstein müssen ab Freitag, 5. Juni, mit Umleitungen rechnen. Wie die Stadt Wiesbaden mitteilt, wird die Saarstraße voll- und im Anschluss daran die Stielstraße teilgesperrt. Hintergrund ist eine Sanierung der Fahrbahndecke.

Gearbeitet wird an der Saarstraße bereits seit vergangenem November. Um die Radverbindung Richtung Innenstadt zu verbessern, baut die Stadt seitdem Teile der Saarstraße um. Für die bisherigen Arbeiten an Geh- und Radwegen wurden Fahrspuren eingeengt oder teilgesperrt. Bei den nun anstehenden Arbeiten an der Asphaltdecke ist das allerdings nicht möglich.

Grund dafür sind laut Stadt die beengten Verhältnisse an der Bahnunterführung zwischen der Alten Schmelze und der Stielstraße. Die Vollsperrung der Saarstraße auf diesem Abschnitt startet am Freitag, 5. Juni, um 12 Uhr und soll nach aktuellem Stand am Montag, den 8. Juni, um 5 Uhr morgens aufgehoben werden. Umgeleitet wird über die Saarbrücker Allee, die Rheingaustraße und die Stielstraße. Die Umleitung wird ausgeschildert.

Im Anschluss an die Vollsperrung der Saarstraße wird die Fahrbahndecke nördlich der Stielstraße in zwei Bauabschnitten saniert. Dazu wird die Stielstraße teilgesperrt und in Fahrtrichtung Freudenbergstraße zur Einbahnstraße. Der Verkehr in der Saarstraße wird über eine Baustellen-Ampel abgewickelt. Eine Umleitung in Fahrtrichtung Saarstraße über die Freudenbergstraße wird entsprechend ausgeschildert. Diese Arbeiten sind von Montag, 8. Juni, bis Freitag, 12. Juni, geplant.

Während der Vollsperrung der Saarstraße zwischen Freitag, 5. Juni und Montag, 8. Juni, kommt es auch bei den Wiesbadener Bussen zu Einschränkungen. Betroffen sind laut ESWE Verkehr die Linien 5, 18, 23, 45, 171 sowie die Nightliner N9 und N12. Weitere Informationen zu Umleitungen und Ersatzhaltestellen findet Ihr auf der Website von ESWE Verkehr.

Hintergrund

Seit November 2019 wird in der Saarstraße auf einem knapp fünf Kilometer langen Abschnitt zwischen der Söhnleinstraße in Schierstein und der Erich-Ollenhauer-Straße in Biebrich gebaut. Die Arbeiten finden im Rahmen des Ausbaus des „Rad-Grundnetzes 2020“ statt und sollen den Weg von Schierstein Richtung Biebrich und die Innenstadt für Fahrradfahrer attraktiver machen. Die Baukosten für das Gesamtprojekt liegen bei rund 2,5 Millionen Euro, das Land Hessen übernimmt 40 Prozent der Kosten. (ts)

Logo