Bezahlbare Wohnungen in Wiesbadener Landstraße sind fertig

Erste Wohnungen bereits vermietet

Bezahlbare Wohnungen in Wiesbadener Landstraße sind fertig

64 neue Mietwohnungen sind in der Wiesbadener Landstraße 17 bis 25 entstanden. Wie die zuständige Wiesbadener Wohnbaugesellschaft GWW mitteilt, sind sie jetzt bezugsfertig.

Demnach seien rund in Drittel der neuen Wohnungen seien für Haushalte mit mittlerem Einkommen vorgesehen. Die Nachfrage an diesen sei besonders hoch gewesen, so dass schon jetzt etwa die Hälfte vermietet sei. „Dass gerade in diesem Marktsegment die Nachfrage besonders hoch ist, macht sich an der Vermarktungsgeschwindigkeit bemerkbar“, sagt GWW-Geschäftsführer Thomas Keller.

Die neuen Wohnungen werden derzeit zu Preisen von 7,50 € und 8,75 € pro Quadratmeter angeboten. Aktuell sind laut GWW in den neuen Wohnhäusern noch Zwei-, Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen mit Größen von 52 bis knapp 85 Quadratmeter zu haben. Weil die Nachfrage nach den günstigen Wohnungen so hoch ist, plane die GWW in naher Zukunft weitere Bauprojekte in ähnlichem Preissegment. Sie sollen bis spätestens Anfang 2021 in der Gernot- und Hagenstraße sowie in der Thaerstraße entstehen.

Sozialdezernent Christoph Manjura (SPD) erklärt in diesem Zusammenhang, wer in Wiesbaden ein Vorrecht auf günstige Wohnungen hat. Neben dem Bruttoeinkommen würden laut Manjura auch Komponenten wie Steuern, Krankenversicherung und Altersvorsorge in eine Berechnung einfließen, die zum Vorrang berechtigen kann. Wenn die Zahlen stimmen, kann eine Bescheinigung ausgestellt werden, durch die Wohnungssuchende Unterstützung von der kommunalen Wohnungsvermittlung bekommen. „Viele wissen noch gar nicht, dass sie eigentlich einen Zugang zu preisgünstigeren Wohnungen hätten. Ich kann deshalb jedem nur empfehlen, sich einen Ruck zu geben und seine individuelle Einkommenssituation prüfen zu lassen“, sagt der Sozialdezernent. (nl)

Logo