Hund und Mann beim Gassigehen attackiert

Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter

Hund und Mann beim Gassigehen attackiert

Ein Unbekannter hat einen Wiesbadener am Samstagabend beim Gassigehen in Dotzheim angegriffen und zu Boden geschlagen. Zuvor war sein Hund von einem anderen Hund attackiert worden. Das meldet die Polizei.

So war der 57-jährige Wiesbadener gegen 22 Uhr mit seinem Hund im Narzissenweg unterwegs. Plötzlich stürmte ein seiner Beschreibung nach „grauer Kampfhund“ auf ihn zu und ging auf seinen Hund los.

Der Mann versuchte das Tier mit Tritten zu vertreiben, als er plötzlich von hinten geschlagen wurde und auf den Boden fiel. Dabei wurde er leicht an der Nase verletzt. Der andere Hund und sein Besitzer waren danach verschwunden.

Der 57-Jährige habe den Angreifer nicht gesehen und konnte nur sagen, dass es sich um einen Mann handelte. Der Hund könnte ein Pitbull gewesen sein. Die Polizei bittet die Öffentlichkeit jetzt um Mithilfe bei der Suche nach dem Unbekannten. Zeugen und Hinweisgeber sollen sich unter der Telefonnummer (0611) 345 2340 beim 3. Polizeirevier melden. (df)

Logo