Hessens SPD-Chefin ohnmächtig nach Wahlkampf-Termin

Zur Beobachtung bis Montag in Klinik

Hessens SPD-Chefin ohnmächtig nach Wahlkampf-Termin

Sorge um Hessens SPD-Chefin Nancy Faeser: Nach ihrem letzten Wahlkampftermin wurde die Politikerin „kurz ohnmächtig“ und musste ins Krankenhaus. Das teilte sie am Sonntag aus der Klinik mit.

„Das war natürlich ein großer Schreck, aber die ersten Untersuchungen waren beruhigend. Die Lehre: Man kann auch zu viel Wahlkampf machen“, so Faeser via Twitter. Zur Beobachtung müsse sie noch bis Montag in der Klinik bleiben.

Deshalb könne sie auch nicht im Willy-Brandt-Haus in Berlin sein. „Aber ich trinke ein Glas Mineralwasser auf Olaf und alle, die seit Monaten Wahlkampf gemacht haben!“

Viele prominente Politikerinnen und Politiker wünschten Faeser alles Gute, darunter auch Katarina Barley, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments.

Logo