Passanten finden Sprenggranate in Kostheim

Abtransport durch Kampfmittelräumdienst

Passanten finden Sprenggranate in Kostheim

Passanten haben am Sonntagabend im Wiesbadener Stadtteil Mainz-Kostheim eine Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das teilt die hessische Bereitschaftspolizei mit.

Demnach lag die Granate am rechten Ufer der Lache im Floßhafen gegenüber der Maaraue auf den Ufersteinen, als die Personen gegen 19:40 Uhr dort vorbeikamen. Der Kampfmittelräumdienst wurde informiert.

Als dieser kurze Zeit später eintraf, stuften die Experten die Sprenggranate als unproblematisch ein. Sie konnte abtransportiert werden. Dafür war das Ufer rund um den Fundort für einige Zeit gesperrt und wurde von zwei Streifen der Wasserschutzpolizei gesichert.

Wie die Sprenggranate auf die Ufersteine kam, ist nicht bekannt. Der Abtransport verlief ohne Probleme, niemand wurde verletzt. (df)

Logo