Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer auf Biebricher Allee

Weitere Vergehen kamen bei Kontrolle ans Licht

Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer auf Biebricher Allee

Einen betrunkenen Autofahrer hat die Polizei in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf der Biebricher Allee gestoppt. Wie die Beamten mitteilen, wird dem Mann nicht nur Fahren unter Alkoholeinfluss vorgeworfen.

Demnach war der 37-jährige Wiesbadener um kurz nach 3 Uhr nachts im Stadtteil Biebrich in einem VW Caddy unterwegs. Eine Streife der Polizei stoppte das Auto auf der Biebricher Allee für eine Kontrolle. Dabei stellten die Beamten nicht nur fest, dass der Mann am Steuer zuvor getrunken hatte, sondern auch auf Drogen war.

Im weiteren Verlauf der Kontrolle gab der 37-Jährige außerdem zu, dass er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Die Beamten leiteten deshalb ein entsprechendes Ermittlungsverfahren gegen den Mann ein.

Zudem ermitteln die Beamten jetzt auch gegen den Besitzer des VW Caddy. Ihm könnte eine Strafe drohen, weil er als Halter des Autos zugelassen hat, dass der 37-Jährige ohne Fahrerlaubnis in seinem Wagen unterwegs war. (ab)

Logo