Zehn neue Lieferzonen in Wiesbaden

Nachts dürfen dort Anwohner parken

Zehn neue Lieferzonen in Wiesbaden

Insgesamt zehn neue Lieferzonen wurden in den vergangenen Wochen in Wiesbaden eingerichtet. Damit hat die Stadt eine Maßnahme aus dem Stufenkonzept nachhaltige Stadtlogistik umgesetzt.

Die Zonen sind entsprechend beschildert und wurden mit einer türkisblauen Farbe auf dem Boden markiert, damit sie sich von den Parkmarkierungen abheben. „Vor allem für die Geschäfte in der Innenstadt und deren Lieferanten verbessert sich die Situation dadurch, aber letztendlich profitieren alle Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer von einem flüssigeren Verkehr, wenn weniger in zweiter Reihe oder auf Geh- und Radwegen geparkt wird“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Nachts können Anwohner die Lieferzonen zum Parken nutzen.

Aktuell gibt es die Zonen unter anderem in der Webergasse, der Friedrichstraße, der Schwalbacher Straße und an de Ecke Saalgasse/Taunusstraße. Das Stufenkonzept für nachhaltige Stadtlogistik sieht vor, dass bis 2025 vierzig weitere Zonen eingerichtet werden. Die Standorte werden am „Runden Tisch Stadtlogistik“ diskutiert. Sobald entsprechende Beschlüsse der Ortsbeiräte vorliegen, wird mit den Planungen begonnen.

Logo