Ehemaliges Aldi-Grundstück in der Mainzer Straße wechselt den Besitzer

An Frankfurter Immobilienfirma

Ehemaliges Aldi-Grundstück in der Mainzer Straße wechselt den Besitzer

Aus alt mach neu: Die ehemalige Aldi-Filiale in der Mainzer Straße 101 ist umgezogen. Zu alt und zu klein sei der Markt laut einer Unternehmenssprecherin gewesen. Ein paar hundert Meter weiter, in der Mainzer Straße 158 hat seit März dieses Jahres die neue „Filiale der Zukunft“ des Discounters eröffnet.

Seit dem Auszug aus der Mainzer Straße 101 ist das Grundstück verwahrlost, Unkraut wächst zwischen den Fugen auf dem Parkplatz hervor, der von Bauzäunen abgesperrt ist. Die Aldi-Schilder und die Inneneinrichtung des rund 850 Quadratmeter großen Marktes sind mittlerweile verschwunden. Doch abseits davon tut sich noch nichts.

Merkurist-Leser Kai fragt deshalb in einem Snip, was denn nun, rund fünf Monate nach dem Auszug, mit dem leerstehenden Gebäude passieren wird. Vor Ort finden sich keine Hinweise auf eine Baufirma oder eine andere Vermietung. Wahrscheinlicher ist es, dass das Gebäude abgerissen wird.

Eine Sprecherin von Aldi-Süd erklärte auf Nachfrage von Merkurist, dass das Grundstück bereits verkauft sei. Der neue Eigentümer, eine Immobilienagentur aus Frankfurt, hält sich allerdings noch bedeckt. Gegenüber Merkurist wollte man sich bis zur Erscheinung dieses Textes nicht zu den Plänen mit dem Grundstück äußern.

Das Unternehmen hat Wohn- und Gewerbeimmobilien in seinem Portfolio. Eine der beiden Formen wird dann in Zukunft wohl auch auf der Mainzer Straße Einzug halten. (nl)

Logo