Nachfolger für Kurhaus-Gastronomie gefunden

Nach 30 Jahren in den Händen der Kufflers wechselt die Kurhaus-Gastronomie ihren Besitzer. Die Nachfolgerin ist in Wiesbaden keine Unbekannte.

Nachfolger für Kurhaus-Gastronomie gefunden

Nachdem die bisherigen Kurhaus-Gastronomen Stephan und Sebastian Kuffler bereits im Juni verkündeten, sich aus Wiesbaden zurückzuziehen (wir berichteten), soll jetzt eine potenzielle Nachfolgerin gefunden sein. Unternehmerin Valeska Benner wird voraussichtlich in Kufflers Fußstapfen treten und zum Jahreswechsel die Gastronomie im Kurhaus übernehmen. Grund für den Besitzerwechsel nach 30 Jahren ist vor allem die Corona-Pandemie, die unter anderem die Gastronomie stark belastet.

Nach der Ankündigung der Kuffler-Gruppe, dem Kurhaus den Rücken zu kehren, wurden viele intensive Gespräche zwischen den Beteiligten und möglichen Käufern geführt. Gesprächsbedarf gab es unter anderem deshalb, weil die „Kufflers“-Anteilinhaber der Betreibergesellschaft der Spielbank sind. Ziel ist es, die Anteile der Kuffler-Gruppe an die Jahr + Achterfeld Beteiligungs-KG zu übertragen. Da diese dann zur Alleingesellschafterin wird, muss sowohl die Stadt Wiesbaden als auch das Land Hessen der Übertragung der Anteile zustimmen.

Stadtverordnetenversammlung muss zustimmen

Die Betriebskommission hat der gefundenen Lösung grundsätzlich zugestimmt und am Mittwoch, den 28. Oktober, eine entsprechende Sitzungsvorlage beschlossen. Doch erst wenn die Stadtverordnetenversammlung grünes Licht gibt und letzte formale Prüfungen durchgeführt wurden, kann die Umsetzung erfolgen. Valeska Benner würde dann das Kurhaus-Restaurant, das Restaurant in der Spielbank, den Biergarten im Kurpark sowie das Catering im Kurhaus übernehmen und neu ausrichten. Für die Gastronomie des RheinMain CongressCenters wird Benner — anders als ihre Vorgänger der Kuffler-Gruppe — nicht zuständig sein.

Ziel der Unternehmerin ist es „frischen Wind in die tolle Location und das gute Catering“ zu bringen. Ihr Anliegen, so Benner weiter, sei das partnerschaftliche Zusammenwirken sowohl mit dem Team der Kurhaus-Gastronomie als auch mit der Stadt Wiesbaden. Sie selbst lebt mit ihrer Familie in Wiesbaden und fühlt sich der Stadt sehr verbunden. (ts)

Logo