Schlachthof: 18-Jährige von Unbekannten ins Gesicht geschlagen

Mehrere Schlägereien am Wochenende

Schlachthof: 18-Jährige von Unbekannten ins Gesicht geschlagen

In der Nacht zu Samstag ist es auf dem Wiesbadener Schlachthofgelände zu mehreren Schlägereien gekommen. Mehrere Personen wurden dabei verletzt.

Der erste Vorfall ereignete sich gegen 1:30 Uhr. Eine 18-jährige und eine 24-jährige Frau hielten sich vor der Bar am Schlachthof auf, als sie von zwei Unbekannten ins Gesicht geschlagen wurden. Einer der Angreifer soll 1,70- 1,75 Meter groß, 20- 25 Jahre alt und dürr gewesen sein. Außerdem soll er dunkle, kurze Haare und einen Mund-Kinn-Bart gehabt haben. Getragen habe er ein weißes Polohemd und eine dunkle Hose. Der Zweite soll etwa 1,80 Meter groß gewesen sein, eine "Sidecut"- Frisur und einen Mund-Kinn-Bart gehabt haben. Er trug ein helles T-Shirt und eine dunkle Hose.

Um kurz vor fünf Uhr kam es in der selben Nacht dann zu einer Schlägerei zwischen vier Männern. Zwei 20-Jährige waren vor dem Schlachthof mit einem gleichaltrigen und einem weiteren bislang noch unbekannten Mann aneinandergeraten. Es entwickelte sich ein Streit, bei dem einer der Beteiligten eine Glasflasche als Waffe eingesetzt haben soll. Drei der Beteiligten konnten von der Polizei vor Ort angetroffen werden.

Nach dem Vierten wird jetzt gefahndet. Er soll etwa 1,75 Meter groß und dunkelhäutig sein. Er habe schwarze Haare und sei dunkel gekleidet gewesen. Zeugen der beiden Vorfälle und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 1. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen. (ms)

Logo