Wertstoffhöfe öffnen nach Ostern

Nur fünf Kunden gleichzeitig

Wertstoffhöfe öffnen nach Ostern

Die Stadt Wiesbaden will die durch die Corona-Maßnahmen teilweise geschlossenen Wertstoffhöfe der Stadt nach den Osterfeiertagen wieder öffnen. Das betrifft die Höfe in Dotzheim und Nordenstadt; der Hof in Bierstadt bleibt wegen Sanierungsarbeiten im April geschlossen.

Wie die Stadt mitteilt, werden die Höfe ab Dienstag von Montag bis Samstag jeweils von 8:30 bis 17 Uhr geöffnet. Dabei hat die Stadt folgende Regeln festgelegt:

  • Entsorgungsmöglichkeit besteht ausschließlich für Wiesbadener Bürger – es erfolgt eine Prüfung über das Pkw-Kennzeichen beziehungsweise über Personalausweis oder Gebührenbescheid

  • Es gibt keinen Kundenkontakt

  • Es werden immer nur fünf Pkw auf den Hof gelassen, sobald sie den Hof verlassen haben, kommen die nächsten an die Reihe

  • Anlieferung mit Transporter oder Anhänger ist nicht möglich

Die ELW bitten die Wiesbadener nur dann, wenn unbedingt nötig, die Wertstoffhöfe zu nutzen. Besonders in Dotzheim können aufgrund der einzuhaltenden Regeln eine schwierige Verkehrssituation und Rückstau entstehen. Falls es durch großen Andrang zu einem Verkehrschaos an den Höfen kommt, könnten die Höfe auch kurzfristig wieder geschlossen werden. Die Verkehrspolizei überwacht die Situation.

Um ausreichend Fahrer für die Leerung des Hausmülls bereit zu haben, hat die ELW die Sperrmüllabholung ausgesetzt. Neue Termine können erst für die Woche ab dem 20. April vergeben werden. Die ELW müssen derzeit im Sperrmüllbereich sozusagen „auf Sicht fahren“. Deshalb wird jeweils am Ende der Woche eine Entscheidung für die übernächste Woche getroffen. Das Angebot ist in erster Linie für diejenigen gedacht, die umziehen müssen. (ms)

Logo