Mann will Maske nicht richtig tragen und attackiert Fahrkarten-Kontrolleur

Der 27-Jährige trug die Maske unter dem Kinn

Mann will Maske nicht richtig tragen und attackiert Fahrkarten-Kontrolleur

Ein Fahrkarten-Kontrolleur ist am Freitagmittag in der Moritzstraße von einem Fahrgast beleidigt und getreten worden, weil er ihn darum gebeten hatte, seine Maske richtig aufzusetzen.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilt, wollten der 30-Jährige und seine Kollegen gegen 12:15 Uhr eigentlich Fahrscheine kontrollieren. In einem Linienbus fiel ihm dann aber auf, dass ein Fahrgast seine Maske unter dem Kinn trug.

Darauf angesprochen, gerieten der Kontrolleur und der 27-jährige Fahrgast in einen Streit. Der 27-Jährige sei zunehmend aggressiv geworden, habe den ESWE-Mitarbeiter übel beleidigt und schließlich getreten.

Die alarmierte Polizei nahm den jungen Mann mit auf das Revier, wo er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde. Der Fahrscheinprüfer wurde nicht verletzt.

Logo