Maskenstreit eskaliert: Gefährliche Körperverletzung an Bahnhof Igstadt

Polizeibeamte beleidigt

Maskenstreit eskaliert: Gefährliche Körperverletzung an Bahnhof Igstadt

Nach einer gefährlichen Körperverletzung am Bahnhof Wiesbaden-Igstadt haben Beamte der Bundespolizei am Samstagabend zwei Täter festgenommen.

Zuvor kam es zwischen dem 23-Jährigen und dem 29-Jährigen und zwei Geschädigten aus Wiesbaden in einem Zug zum Streit. Grund dafür war, dass die beiden späteren Täter die vorgeschriebene Mund-Nasen-Bedeckung nicht trugen und von den beiden Wiesbadenern angesprochen wurden.

Die Täter beleidigten die beiden und griffen sie an. Dabei wurde ein 38-Jähriger mit einer Getränkedose ins Gesicht geschlagen und sein T-Shirt zerrissen. Bei ihm konnten keine sichtbaren Verletzungen festgestellt werden.

Die beiden Täter beleidigten später noch Polizeibeamte. Gegen den 23-jährigen Mann aus Wiesbaden und den 29-jährigen Mittäter aus Niedernhausen wird nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Logo