Wird „Bierstadt“ bald Office-Standardschrift?

User sollen über nächste Standardschrift entscheiden

Wird „Bierstadt“ bald Office-Standardschrift?

„We need to talk“ – wir müssen reden. So begann der US-Softwareentwickler Microsoft seinen Tweet vom 28. April. „Was soll unsere nächste Standardschrift sein?“, fragt das Unternehmen weiter. Microsoft sucht einen Nachfolger für Calibri, das seit 2007 als Standardschriftart genutzt wird und in Programmen wie Word voreingestellt ist. Überraschend in der Auswahl ist auch der Schrifttyp: Bierstadt.

Allerdings heißt „Bierstadt“ nur zufällig wie der Wiesbadener Stadtteil. Benannt ist die Schrift nach dem Mount Bierstadt, einem Berg in den Rocky Mountains im US-Bundesstaat Colorado. Bierstadt geht ins Rennen gegen Tenorite, Skeena, Seaford und Grandview. Welche der fünf Schrifttypen der neue Standard bei Microsoft Office werden soll, wird in den nächsten Monaten entschieden. User können in den Sozialen Medien ihre Meinung posten.

Unter dem Tweet von Microsoft haben bereits Tausende User kommentiert. Viele von ihnen sprechen sich für Bierstadt aus - und auch in Wiesbaden dürfte der Schrifttyp viele Fans haben.

Logo