Neueröffnung in Biebrich

Mit „Michi no Eki“ eröffnet ein neues Restaurant in Wiesbaden. Die Betreiberin Sanny Do möchte hier ihren Gästen einen „Ort der Rast“ bieten. Hierfür hat sie sogar Kontakt zum ehemaligen Küchenchef des „Hanoi“ aus Mainz aufgenommen.

Neueröffnung in Biebrich

Am 2. November war es endlich soweit: Sanny Do eröffnete ihr erstes eigenes Restaurant in der Breslauer Straße. Bei „Michi no Eki“, was aus dem Japanischen stammt und übersetzt „Raststätte“ bedeutet, werden verschiedene asiatische Gerichte angeboten. Daneben gibt es eine Überraschung, die vor allem Freunde des „Hanoi“ in Mainz, das vor Kurzem schließen musste, freuen wird.

Asiatische Spezialitäten

Die Gäste ihres Restaurants sollen bei ihr wortwörtlich zu Rast kommen, sagt Sanny Do. Ihr Ziel: Sie möchte „zufriedene Gäste, die sich im Restaurant wohlfühlen und sich vom Arbeitsalltag erholen können.“ Daher habe ihr der Name „Michi no Eki“ besonders gut gefallen. Für ihr Vorhaben konnte die Inhaberin den Ex-Küchenchef des beliebten Restaurants „Hanoi“ aus der Mainzer Neustadt gewinnen, das seit dem 31. Oktober geschlossen ist (wir berichteten).

Das Angebot des Restaurants umfasst Gerichte der vietnamesischen, thailändischen und japanischen Küche. Außer asiatischen Vorspeisen und Desserts werden sowohl Reis- und Nudelgerichte als auch Fisch und Sushi angeboten. Daneben bietet Sanny Do eine Mittagskarte ab 7,90 Euro an. Dazu gibt es im ersten Monat der Eröffnung zu jeder Bestellung eine Portion Frühlingsrollen aufs Haus.

Logo