Bekanntes Reisemagazin zeigt die schönen Seiten von Wiesbaden und dem Rheingau

Ob Westend, Niederwald-Denkmal oder Kloster Eberbach: Die aktuelle Ausgabe des renommierten „Merian“-Magazins widmet sich ganz der Stadt Wiesbaden und dem Rheingau.

Bekanntes Reisemagazin zeigt die schönen Seiten von Wiesbaden und dem Rheingau

In Wiesbaden und im Rheingau könnte sich die Zahl der Touristen bald noch einmal sprunghaft erhöhen. Der Grund: Das renommierte Reisemagazin „Merian“ (seit 1948) widmet sich in seiner aktuellen Ausgabe ganz der Region. Am Donnerstag wurde das Magazin im Café Maldaner vorgestellt, das die Reporter ebenfalls für die Ausgabe besucht hatten.

Zu den Schwerpunkten des Magazins zählen Wein, Kultur und die kulinarische Vielfalt von Wiesbaden und dem Rheingau. Dazu gibt es immer wieder Tipps für Touristen, aber auch Wissenswertes für Einheimische. Es finden sich Portraits von Rheingauer Winzern, es gibt Tipps vom Wanderexperten für Aktivurlaub im Rheingau und einen Exkurs in die Geschichte des Klosters Eberbach.

Dem Wiesbadener Westend ist eine große Reportage gewidmet. Zudem gibt es ein Interview mit dem Kunstsammler Reinhard Ernst, dessen Museum im September 2022 eröffnet werden soll, und Eindrücke der großen Jawlensky-Ausstellung im Museum Wiesbaden.

Ab 23. September im Handel

„Merian“-Chefredakteur Hansjörg Falz wundert sich, dass Wiesbaden keine Stadt sei, die viele Menschen als Städtereise auf dem Schirm hätten. Er sagt: „Als ich durch das Westend gegangen bin, dachte ich: Hier könnte ich fast wohnen.“ Falz lebt in Hamburg, wo das Magazin auch seinen Sitz hat.

„Die Tourismuswirtschaft nimmt langsam Fahrt auf und wir verzeichnen aktuell wieder eine größere Anzahl von Städtereisenden. Aus diesem Grund freuen wir uns ganz besonders über den neuen Merian Wiesbaden und Rheingau, der richtig Lust aufs Entdecken macht“, sagt Wiesbadens Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz über die Publikation.

Laut Frank Kilian, Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, zeigt der neue Merian „ganz wunderbar, wie gut sich Stadt- und Landerlebnis miteinander verbinden lassen“. Als ein „schönes Signal zum Start der neuen Kooperation“ werten Martin Michel, Geschäftsführer der Wiesbaden Congress & Marketing GmbH, sowie Andrea Engelmann und Thorsten Reineck, Geschäftsführer der Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH, den Merian Wiesbaden und Rheingau: Das Magazin ist das erste gemeinsame Projekt der Destination Wiesbaden Rheingau, die sich in der Gründung befindet.

Ab 23. September ist die Wiesbaden-und-Rheingau-Ausgabe von „Merian“ im Handel erhältlich.

Logo