23-Jähriger nach Angriff auf Personalchefin festgenommen

Mehrere Strafverfahren laufen gleichzeitig

23-Jähriger nach Angriff auf Personalchefin festgenommen

Die Wiesbadener Polizei hat den Mann festgenommen, der am 7. Februar eine Frau in Mainz-Kastel an ihrem Arbeitsplatz angegriffen und verletzt hat (wir berichteten). Wie die Polizei am Freitag mitteilt, war der 23-Jährige auch schon zuvor mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Der Mann hatte sich bei einer Firma für einen Job beworben. Nach dem Vorstellungsgespräch beleidigte er die 41-jährigen Personalchefin zunächst am Telefon und griff sie später auf dem Firmengelände an und verletzte sie mit Faustschlägen im Gesicht.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei bündelte im Anschluss an den brutalen Überfall die Ermittlungen zu mehreren Strafverfahren, die aktuell gegen den 23-jährigen Angreifer laufen. In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft konnten die Polizisten einen Untersuchungshaftbefehl erwirken - auch, weil der Mann in der Vergangenheit bereits auffällig geworden war und als Mehrfach- und Intensivtäter eingestuft werden konnte.

Noch am gleichen Tag konnte der Mann durch zivile Beamte festgenommen werden. Er sitzt inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

(ps)

Logo