Frau (80) fährt mit ihrem Auto die Treppe runter und wird schwer verletzt

Mehrere Feuerwehreinsätze in der Stadt

Frau (80) fährt mit ihrem Auto die Treppe runter und wird schwer verletzt

Die Wiesbadener Feuerwehr ist am heutigen Dienstag im Dauereinsatz gewesen, vor allem am frühen Nachmittag wurden mehrere Brände gemeldet.

Bereits am Vormittag waren Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr in der Goerdelerstraße in Klarenthal im Einsatz. Eine 80-jährige Frau war mit ihrem Auto aus ungeklärter Ursache eine Treppe heruntergefahren und mit einer Mauer kollidiert. Die Frau wurde von der Feuerwehr aus dem Auto befreit und vom Rettungsdienst versorgt. Sie musste schwer verletzt in ein Wiesbadener Krankenhaus transportiert werden.

Am frühen Nachmittag kam es dann zu mehreren fast zeitgleichen Einsätzen der Feuerwehr im Stadtgebiet, darunter folgende:

13:47 Uhr: In der Bleichstraße wurde ein Gasgeruch in einem Gebäude gemeldet. Vor Ort zeigte sich, dass er durch eine undichte Gasleitung entstanden war, die Heizungsanlage wurde daraufhin außer Betrieb genommen.

14:12 Uhr: In der Blücherstraße im Westend wurde ein Brand gemeldet. Da vermutet wurde, dass sich noch Personen in der Wohnung befinden, wurden Notarzt und zwei Rettungswagen alarmiert. Vor Ort stellen die Einsatzkräfte fest, dass angebranntes Essen den Rauch verursacht hatte. Ein Bewohner wurde zur weiteren Versorgung an den Rettungsdienst übergeben.

Aufgrund des erhöhten Einsatzaufkommens wurden auf der Feuerwache 1 und 2 je ein weiterer Führungsdienst in Einsatzbereitschaft versetzt sowie die Freiwilligen Feuerwehren Dotzheim, Hessloch, Sonnenberg und Auringen alarmiert, um für weitere Einsätze bereit zu sein. An den genannten und weiteren Einsätzen beteiligt waren die Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Feuerwehren Stadtmitte, Erbenheim und Bierstadt.

Logo