Zwei Verletzte bei Unfall auf der A3

Die Polizei hofft auf Zeugen.

Zwei Verletzte bei Unfall auf der A3

Bei einem Unfall auf der A3 sind am Samstagnachmittag zwei Personen verletzt worden. Der Unfallverursacher flüchtete. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen, die Hinweise geben können.

Ein weißer Reisebus mit vermutlich belgischem Kennzeichen fuhr gegen 15:50 Uhr in Richtung Köln. Kurz nach der Raststätte Medenbach wechselte er den Fahrstreifen, ohne auf den Mercedes eines Ehepaars zu achten.

Der 47-jährige Fahrer des Autos musste stark abbremsen, da er sich auf der linken Spur befand und nicht ausweichen konnte. Er steuerte nach rechts, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr auf die rechte Schutzplanke auf. Der Fahrer und seine 39-jährige Ehefrau kamen leicht verletzt in ein Krankenhaus. Der Reisebus-Fahrer fuhr davon. Laut Angaben der Polizei muss er oder sie den Unfall aber bemerkt haben.

Das Auto wurde bei dem Unfall völlig zerstört. Es entstand ein Totalschaden, die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf etwa 50.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder womöglich selbst im Reisebus saßen. Insbesondere seien Angaben zum Kennzeichen oder der Firmenaufschrift des Busses wichtig. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 0611 / 345-4140 entgegen.

Logo