Mann bedroht Passanten in Wiesbadener Innenstadt

Polizei muss 36-Jährigen zu Boden bringen

Mann bedroht Passanten in Wiesbadener Innenstadt

Ein 36-jähriger Mann hat am Donnerstag Passanten am Mauritiusplatz angepöbelt und sich gegen die Polizei gewehrt. Das teilen die Beamten am Freitag mit.

Demnach wendete sich ein Passant gegen 11:35 Uhr in der Kirchgasse an eine Polizeitreife. Er erzählte, dass ein Mann am Mauritiusplatz seinen Kopf gegen eine Glasscheibe geschlagen und mehrere Passanten durch Gestikulation bedroht haben soll.

Die Streife fand den Mann in der Mitte des Platzes auf einer Bank sitzend und kontrollierte ihn. Der 36-Jährige wehrte sich gegen die Kontrolle, musste zu Boden gebracht und mithilfe einer weiteren Streifenwagenbesetzung gefesselt werden. Er muss sich jetzt in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

Logo