Polizeihubschrauber kreist um Wiesbadener Amtsgericht

Zugverkehr für rund 30 Minuten lahmgelegt

Polizeihubschrauber kreist um Wiesbadener Amtsgericht

Aufregung am Montagnachmittag rund um das Wiesbadener Amtsgericht. Mehrere Zeugen, darunter auch ein Merkurist-Leser, hatten einen Hubschrauber um das Amtsgerichtsgebäude in der Mainzer Straße kreisen sehen. Am Boden seien zudem mehrere Polizeifahrzeuge unterwegs gewesen.

Im Laufe des Dienstags klärte sich dann, was hinter dem Einsatz steckte. Auf Merkurist-Anfrage sagt ein Sprecher der zuständigen Bundespolizei: „Um 15:26 Uhr hatte der Lokführer einer S-Bahn mehrere Personen auf Gleisen in der Nähe der Mainzer Straße herumlaufen sehen.“

Da sich ein Hubschrauber der Bundespolizei zufällig in der Nähe befunden hatte, wurde er umgehend angefordert, erklärte der Sprecher weiter. Dieser habe die vier Personen auch relativ schnell in der Nähe eines anliegenden Autohauses aufgespürt. Nachdem Beamte am Boden die vier Personen kontrollierte, stellte sich heraus, dass es sich um Jugendliche handelte.

Während des Einsatzes musste der Streckenabschnitt vor Ort für rund 30 Minuten gesperrt werden, bis sichergestellt werden konnte, dass keine Personen mehr an den Gleisen unterwegs sind. Daher sei es auch zu Verspätungen im S-Bahn-Verkehr gekommen.

Logo