Großeinsatz der Feuerwehr: Brand in Arztpraxis

Zahlreiche Notrufe eingegangen

Großeinsatz der Feuerwehr: Brand in Arztpraxis

Wegen einer massiven Rauchentwicklung an der Ecke Mainzer Straße / Welfenstraße ist es am Mittwochnachmittag zu einem Großeinsatz der Wiesbadener Feuerwehr gekommen. Zahlreiche Notrufe waren eingegangen (wir berichteten).

Gemeldet wurden der Rauch und ein Feuerschein vom Dach des Welfenhof-Zentrums. Vor Ort stellte sich heraus, dass es auf der Dachterrasse einer Arztpraxis brannte. Durch die automatische Brandmeldeanlage waren die anwesenden Personen bereits frühzeitig gewarnt worden. So konnten sie das Gebäude unverletzt verlassen, bevor die Feuerwehr eintraf.

Zwei Trupps unter Atemschutz konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Die Verkehrspolizei und die Landespolizei sperrten die Welfenstraße und regelten den Verkehr in der Mainzer Straße. Der Rettungsdienst war mit drei Fahrzeugen vor Ort, kam aber nicht zum Einsatz.

Momentan werden noch Lüftungsmaßnahmen durchgeführt. Auch die angrenzenden Wohnungen müssen kontrolliert und belüftet werden, da sich der Rauch durch die gekippten oder geöffneten Fenster nahezu ungehindert ins Innere des Gebäudes ausbreiten konnte. Die Maßnahmen werden noch etwa bis 18:45 Uhr andauern.

Die Arztpraxis im 7. Obergeschoss ist zurzeit nicht mehr nutzbar. Im 6. Obergeschoss entstand durch die Löschmaßnahmen ein Wasserschaden, der zunächst beseitigt werden muss. Warum und wie der Holzboden der Dachterrasse in Brand geraten konnte, ist bisher noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt die Brandursache.

Insgesamt waren 39 Feuerwehrleute, sechs Mitarbeiter des Rettungsdienstes und diverse Einsatzkräfte der Polizei vor Ort.

Logo