Auf Parkplatz gerast und Passanten angegriffen

Schläge und Pfefferspray

Auf Parkplatz gerast und Passanten angegriffen

Eine Gruppe Männer hat einen 26-jährigen Wiesbadener am Freitagabend auf einem Parkplatz angegriffen. Dabei hat einer der Unbekannten den jungen Mann auch mit Pfefferspray attackiert. Das meldet die Polizei am Montag.

Demnach befand der 26-Jährige gegen 22:50 Uhr auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Mainzer Straße, als die Unbekannten plötzlich in einem silberfarbenen 3er-Golf auf das Gelände fuhren. Dabei soll das Auto laut dem 26-Jährigen sehr schnell unterwegs gewesen sein, so dass er fürchtete, umgefahren zu werden.

Der Mann beschwerte sich beim Fahrer über dessen Fahrstil. Daraufhin stiegen sechs Leute aus dem Auto aus, ein Mann soll den 26-Jährigen sofort angegriffen und geschlagen haben. Ein anderer soll ein Pfefferspray gezogen und den 26-Jährigen damit besprüht haben. Dabei sollen auch zwei der Autoinsassen versehentlich verletzt worden sein. Anschließend stiegen alle sechs Männer wieder in das Auto ein und fuhren in unbekannte Richtung davon.

Die Polizei sucht nun nach den Unbekannten aus dem silbernen Auto. Der 26-Jährige beschrieb den Fahrer gegenüber der Polizei als etwa 20 bis 24 Jahre alt, kräftig und blond und größer als 1,75 Meter. Der Angreifer mit dem Pfefferspray soll etwa 1,65 Meter groß gewesen sein, einen Vollbart gehabt haben und einen grauen Pullover getragen haben. Der 26-Jährige beschrieb ihn außerdem als „südländisch“ aussehend. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-2140 in Verbindung zu setzen. (lp)

Logo