Zwei Fußgänger von Auto angefahren

Über rote Ampel gelaufen

Zwei Fußgänger von Auto angefahren

Ein Autofahrer hat am Dienstag zwei Fußgänger in Mainz-Kastel angefahren, die zuvor über eine rote Fußgängerampel gelaufen waren. Eine 31-jährige Wiesbadenerin wurde dabei schwer verletzt. Das meldet die Polizei.

Demnach stiegen die beiden 31- und 40-jährigen Wiesbadener um kurz vor 18 Uhr zunächst aus einem Bus aus und überquerten dann die Eisenbahnstraße in Richtung Bahnhof. Nach Angaben von Zeugen missachteten sie jedoch die rote Fußgängerampel und wurden von einer Autofahrerin aus Mainz angefahren.

Der 40-Jährige Fußgänger musste zunächst von der Polizei gesucht werden, da er sich von der Unfallstelle entfernt hatte. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die 31-jährige Fußgängerin wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Aufklärung des Unfallhergangs kam ein Sachverständiger zum Einsatz. Die Spurensicherung stellte das Auto der Mainzerin sicher. An ihm entstand ein Sachschaden in Höhe von 3500 Euro. Die Eisenbahnstraße wurde für die Unfallaufnahme bis 19:50 Uhr gesperrt. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei leitete außerdem ein Ermittlungsverfahren gegen den 40-jährigen Wiesbadener ein, weil er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte. (ab)

Logo