Motorradfahrer (27) aus Mannheim bei Eppstein tödlich verunglückt

Alleinunfall auf der B455

Motorradfahrer (27) aus Mannheim bei Eppstein tödlich verunglückt

Bei einem Motorradunfall im Main-Taunus-Kreis ist ein 27-Jähriger aus Mannheim am Samstagnachmittag um Leben gekommen. Das meldet die Polizei am Sonntag.

Demnach war der Mann gegen 16:25 Uhr auf der B455 in Richtung Königstein unterwegs. Zwischen Eppstein-Bremthal und Eppstein-Stadtmitte kam es zu dem folgenschweren Unfall. Wie Zeugen berichten, verlor der Mann plötzlich die Kontrolle über sein Motorrad der Marke Honda und kam ins Schlingern. Schließlich stürzte er.

Er verletzte sich bei dem Sturz so schwer, dass er trotz intensiver Reanimationsversuche noch an der Unfallstelle verstarb. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Frankfurt wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Warum der 27-Jährige die Kontrolle über sein Motorrad verlor, ist noch nicht bekannt.

Hinweise auf weitere am Verkehrsunfall beteiligte Fahrzeuge bestehen nicht. Die Strecke musste für die Unfallaufnahme v ier Stunden vollgesperrt werden. Ein Polizeihubschrauber wurde bei der Unfallaufnahme unterstützend eingesetzt. (pk)

Logo