Motorradunfall: Frau verunglückt tödlich

Sie war als Beifahrerin unterwegs

Motorradunfall: Frau verunglückt tödlich

Bei einem Motorradunfall im Rheingau ist eine 54-jährige Frau am Samstagvormittag ums Leben gekommen. Sie war als Beifahrerin unterwegs.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 56-jähriger Motorradfahrer aus Erftstadt mit seiner Harley Davidson die B 42 aus Lorch kommend in Richtung Assmannshausen unterwegs. Beide waren in einer größeren Gruppe Motorradfahrer im Rahmen des „Magic Bike“-Motorradtreffens in Rüdesheim unterwegs.

Kurz vor einer Baustelle auf der Bundesstraße mussten einige Motorradfahrer bremsen, wodurch die Bikes sich gegenseitig ausweichen mussten. Dabei stürzte der 56-Jährige mit seiner 54-jährigen Lebensgefährtin, die im Beiwagen saß. Die Frau erlitt dabei trotz ihres Motorradhelms so schwere Kopfverletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Ihr Lebensgefährte erlitt einen Schock, blieb aber ansonsten unverletzt.

Am Motorrad entstand nur geringer Schaden. Die B 42 war für die Landung des Rettungshubschraubers und die Unfallaufnahme für viereinhalb Stunden vollgesperrt. (mm)

Logo