Heruntergekommener Spielplatz für 300.000 Euro erneuert

Neben Spielgeräten auch Angebote für Erwachsene

Heruntergekommener Spielplatz für 300.000 Euro erneuert

Nach mehrmonatiger Umgestaltung ist der Spielplatz im Dotzheimer Ortsteil Märchenland abgeschlossen. Neben neuen Spielgeräten für Kinder soll der Platz durch verschiedene Angebote auch Erwachsene ansprechen.

Grund für die Umgestaltung war der schlechte Zustand des Spielplatzes. Nach und nach mussten aus Gründen der mangelnden Verkehrssicherheit die Spielgeräte abgebaut werden. Durch den Generationswechsel im Märchenland wurde es laut dem Grünflächendezernat wichtig, den Familien wieder einen attraktiven Spiel- und Aufenthaltsbereich zu schaffen.

Der von Bäumen und Sträuchern umzäunte Froschkönigplatz ist in zwei Teilbereiche eingeteilt. Während der eine als Spielfläche ausgelegt ist, soll der andere als Aufenthaltsort für die Anwohner dienen. Im Spielbereich finden sich verschiedene Märchen wieder: Für die älteren Kinder gibt es den Froschkönig, den man auf verschiedene Weise beklettern kann. Der Brunnen des Froschkönigs findet sich in einem Trampolin wieder. Außerdem gibt es Aschenputtels Kutsche mit Sandbackstation und Rutsche. Die Hängematte soll an das Märchen Sterntaler erinnern. Zudem gibt es eine Königsschaukel, ein Schwingpferd, eine Balancierstrecke und Wackelsterne auf dem neu gestalteten Froschkönigplatz.

Für Erwachsene gibt es neue Sitzbänke, einen Picknicktisch, einen Schachtisch sowie eine Hollywoodschaukel. Insgesamt kostete die Umgestaltung 300.000 Euro. Die Lieferung und Montage der Spielgeräte hat 120.000 Euro gekostet, der Zaunbau 16.000 Euro und 164.000 Euro wurden in die Garten- und Landschaftsarbeiten investiert. (ts)

Logo