Kinder und Anwohner können Spielplatz mitgestalten

Wiesbadener können sich mit kreativen Ideen und Wünschen an der Umgestaltung des Luxemburgplatzes beteiligen. Dort soll ein Abenteuerspielplatz entstehen.

Kinder und Anwohner können Spielplatz mitgestalten

Der Spielplatz am Luxemburgplatz in Wiesbaden ist in die Jahre gekommen. Dass es sich hierbei mal um einen echten Hingucker handelte, verrät heute nur noch die Graffiti-Kletterwand des Wiesbadener Künstlers Manuel Gerullis. Sie entstand bei der letzten Spielplatzerneuerung vor 20 Jahren. Kein Wunder also, dass viele Spielgeräte und Aufenthaltsflächen nicht mehr ansprechend und zeitgemäß sind. Für eine Überarbeitung des Luxemburgspielplatzes wird es höchste Zeit.

Bei der Neugestaltung des zukünftigen Abenteuerspielplatzes gibt es jedoch eine Besonderheit: Nicht allein die Stadt Wiesbaden, sondern auch die Bürger dürfen entscheiden, wie der zentrale Platz in Zukunft aussehen soll. Um auf die individuellen Wünsche von Kindern und Eltern einzugehen, wird es eine Bürgerbeteiligung geben – in Form einer Postkartenaktion. Betreut wird diese von der Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG).

So funktioniert’s

Die Postkarten finden die Anwohner des Spielplatzes ab November direkt in ihren Briefkästen sowie in der Kita Luxemburgplatz und an den Kiosken und in den Läden im Quartier. Auch die Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule gibt Karten an ihre Schüler aus. Diese können dann von Groß und Klein mit Wünschen und Anregungen beschriftet und bemalt werden. Die fertigen Postkarten können bis zum 8. Januar 2021 in einen Briefkasten am Eingangsbereich der Kita eingeworfen werden. „Wir sind gespannt auf die Ideen“, sagt Sabine Gaedeke, Ansprechpartnerin für das Projekt bei der SEG.

Die gesammelten Ideen und Anregungen fließen dann in den Entwurf von Eva Gerhold, Bereich Freiraumplanung des Grünflächenamtes Wiesbaden, ein. Finanziert wird die Umgestaltung des Luxemburgspielplatzes durch das Förderprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ – bekannt unter dem Titel „Stadtgrün Wiesbaden“. Im Vordergrund des Programms steht der Ausbau der grünen und blauen Infrastruktur in innerstädtischen Bereichen, also der Ausbau von mehr Grünflächen und sauberen Gewässern. Die Umgestaltung des Luxemburgspielplatzes ist Teil des städtischen Spielplatzsanierungsprogramms. (js)

Logo