Fair-Fashion-Laden eröffnet in der Innenstadt

In der Saalgasse entsteht derzeit ein neuer Fashion-Store mit dem Namen „Luvgreen“. Dort wird es demnächst fair gehandelte und nachhaltig produzierte Produkte zu kaufen geben.

Fair-Fashion-Laden eröffnet in der Innenstadt

Am Samstag, den 26. Oktober, eröffnet in der Saalgasse 14 ein neuer Klamottenladen. Unter dem Namen „Luvgreen“ wird sich dort alles um das Thema Fair Fashion drehen, also nachhaltig produzierte Mode.

„Bei uns können die Kunden davon ausgehen, dass sie Ware bekommen, die unter den bislang höchsten Standards im Bezug auf Nachhaltigkeit und Fairness produziert wurden“, erklärt Christoph Lang, Ideengeber und Teammitglied bei „Luvgreen“. Das Konzept hat das Team bereits erfolgreich in Aschaffenburg erprobt. Nun wollen sie auch in Wiesbaden Fuß fassen.

Fair und nachhaltig

Dabei betonen Lang und seine Kollegen, dass „Luvgreen“ keine Kette ist. „Es gibt zwar schon einen Laden in Aschaffenburg, aber hinter unserem Konzept steckt eher ein kollektiver Gedanke“, so Lang. Daher wird der Wiesbadener Store auch nicht mit einem eingesetzten Geschäftsführer, sondern einem gleichberechtigten, kleinen Team an den Start gehen.

Das Sortiment, das sich auch online durchstöbern lässt, umfasst dabei nicht nur Fashion-Artikel wie Hosen, Shirts, Jacken und Schuhe. Auch Trinkflaschen, Tassen, Kaffeebecher und Lifestyle-Produkte sollen angeboten werden. Immer mit dem Fairness-Gedanken im Vordergrund.

„Wir wollen zum nachhaltigen Konsum anregen.“ - Christoph Lang

Das „Luvgreen“-Team versucht dabei den Spagat zwischen „fair“ und „günstig“ zu bewahren. So gibt es einfache T-Shirts ab 9,90 Euro und damit nicht teurer als in konventionellen Bekleidungsgeschäften. „Zudem bieten wir auch Textildruck auf nachhaltig produzierten und fair gehandelten Textilien an“, ergänzt Lang. „Wir müssen natürlich auch Geld verdienen“, sagt er. „Aber wir wollen mit unserem Geschäft auch die Menschen zum nachhaltigen Konsum anregen und aufklären.“ (ms)

Logo