Maßnahmen gegen Dieselfahrverbot beschlossen

Um ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge in Wiesbaden zu verhindern, will die Stadt neue Maßnahmen ergreifen. Die Stadtverordnetenversammlung hat diesen jetzt zugestimmt.

Maßnahmen gegen Dieselfahrverbot beschlossen

In ihrer Sitzung am Donnerstag hat die Stadtverordnetenversammlung dem Maßnahmenkatalog zugestimmt, der für bessere Luft in Wiesbaden sorgen soll. Das soll ein drohendes Fahrverbot für Dieselfahrzeuge abwenden. Dabei haben alle Fraktionen den neuen Regelungen zugestimmt, einzig die FDP enthielt sich.

Pläne in alle Richtungen

Im Fokus des Maßnahmenpaketes stehen mehr Elektrobusse in der Stadt und bessere Bedingungen für Radfahrer. So soll das Radwegenetz in Wiesbaden weiter ausgebaut werden, um lückenlose Verbindungen von allen Stadtteilen aus in die Innenstadt zu schaffen. Zudem will die Stadt eine bessere Infrastruktur für Elektrofahrzeuge schaffen. Dazu gehören neue Ladesäulen und Vorzugsregelungen beim Parken.

„Täglich fahren alleine auf dem 1. Ring über 66.000 Fahrzeuge und hinterlassen große Mengen an Schadstoffen in der Luft. Gerade für die Bewohnerinnen und Bewohner der Innenstadt stellt dies eine gesundheitliche Belastung dar. Eine bessere Luftqualität bekommen wir nur mit weniger Autos und mehr ÖPNV sowie Fuß- und Radverkehr“, erklärte Verkehrsdezernent Andreas Kowol. Damit die Wiesbadener ihr Auto häufiger stehen lassen, sollen zudem Verbindungen des öffentlichen Nahverkehrs ausgebaut werden. Weiterhin sind neue, zusätzliche Park und Ride-Parkplätze in Planung.

Sofortige Umsetzung

„Unter dem Motto ‚Frischer Wind für Wiesbaden‘ sollen nicht nur die Luft verbessert und Fahrverbote verhindert, sondern auch die Lebensqualität in Wiesbaden gesteigert werden“, erklärt Oberbürgermeister Sven Gerich. Vor allem aber ist die Stadt zum Handeln gezwungen, weil die Deutsche Umwelthilfe die Landeshauptstadt auf die Einhaltung von EU-Grenzwerten für saubere Luft verklagt hat. Da die Verhandlung bereits für den 19. Dezember angesetzt ist, sollen die geplanten Maßnahmen sofort umgesetzt werden.

Logo