Bekommt Wiesbaden bald schnelleres mobiles Internet?

Insgesamt 43 Bauvorhaben

Bekommt Wiesbaden bald schnelleres mobiles Internet?

Der Mobilfunkanbieter Vodafone hat angekündigt, das LTE-Netz in Wiesbaden deutlich ausbauen zu wollen. Demnach will das Unternehmen mehrere neue LTE-Stationen im Kreis Wiesbaden aufbauen und damit weitere 25.000 Einwohner mit schnellem Internet versorgen. Ziel ist laut des Unternehmens, Funklöcher zu schließen und die Netzkapazität zu steigern.

Obwohl die LTE-Netzabdeckung in Wiesbaden mit 99 Prozent der Haushalte schon jetzt gut ausgebaut ist, sind für dieses und kommendes Jahr 43 weitere LTE-Bauvorhaben geplant. Dabei wird Vodafone komplett neue Mobilfunkstationen bauen, erstmals LTE-Technik an bestehenden Mobilfunkstandorten installieren und zusätzliche Antennen an vorhandenen LTE-Stationen anbringen.

All diese Baumaßnahmen dienen dazu, LTE-Funklöcher zu schließen sowie mehr Kapazität und höhere Surfgeschwindigkeiten in das Vodafone-Netz zu bringen. Im nächsten Schritt werden die genauen Standorte ermittelt werden und anschließend die konkreten Bauvorhaben realisiert.

Mit LTE können Nutzer zum Beispiel HD-Filme schnell herunterladen, Musikvideos in guter Qualität sehen oder sogar Live-Übertragungen von Kultur- oder Sportereignissen unterwegs auf dem Smartphone anschauen. Schon jetzt ist das schnelle mobile Netz für viele eine Alternative zu DSL-Anschlüssen. (ts)

Logo