Spaziergängerin mit Tasche und Pfefferspray angegriffen

Vorher attackierte der Fremde einen Hund

Spaziergängerin mit Tasche und Pfefferspray angegriffen

Ein Unbekannter hat am Dienstagabend eine 53-jährige Spaziergängerin mit einer Tasche geschlagen und sie mit Pfefferspray angegriffen. Die Frau erlitt dabei eine Platzwunde am Kopf.

Wie die Polizei mitteilt, war die 53-Jährige gegen 21 Uhr in der Lorcher Straße mit ihrem Hund unterwegs. Plötzlich begegnete sie einem Fremden. Dieser versuchte scheinbar grundlos den Hund der Spaziergängerin zu treten.

Die Frau wollte dazwischen gehen, um ihren Hund zu schützen. Der Mann wurde dadurch noch aggeressiver und schlug der Frau mit einer Tasche gegen den Kopf, so dass sie eine Platzwunde davontrug. Um den Angriff zu dokumentieren nahm die Frau ihr Handy und fotografierte den Mann. Als der Angreifer das bemerkte, nahm er ein Pfefferspray und sprühte es in Richtung der Frau. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung.

Die Polizei sucht nun nach dem Mann. Die Frau beschrieb ihn gegenüber der Polizei als etwa 30 Jahre alt und mit dunklen Haaren. Er soll eine Jeanshose und eine rote Trainingsjacke mit weißen Streifen an den Ärmeln getragen haben. Außerdem erkannte die Frau graue Sneakers und eine dunkle Tasche, die an eine Laptoptasche erinnerte. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Logo