Warum die Feuerwehr am Montag in der Burgstraße im Einsatz war

Teile der Straße waren zeitweise gesperrt

Warum die Feuerwehr am Montag in der Burgstraße im Einsatz war

Weil die Lüftungsanlage eines Restaurants in Brand geraten war, ist es am Montagmittag zu einem Feuerwehreinsatz in der Burgstraße gekommen. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer löschen, mussten für die Dauer des Einsatzes aber Teile der Straße vollständig sperren. Wie die Feuerwehr in einer Mitteilung schreibt, wurde niemand verletzt.

Los ging der Einsatz gegen 12:40 Uhr. Mehrere Anrufer hatten zuvor eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Straße gemeldet. Vor Ort angekommen, fanden die Einsatzkräfte dann heraus, dass die Lüftungsanlage brannte. Das Feuer hatte bereits auf einen außenliegenden Kamin übergegriffen.

Nachdem einige Personen bereits vor Eintreffen der Feuerwehr versucht hatten, den Brand mit einem Feuerlöscher klein zu halten, gelang es den Einsatzkräften schließlich, das Feuer zu löschen. So blieben weitere Teile des Gebäudes verschont.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr kontrollierten den Kamin daraufhin mit einer Wärmebildkamera. Dabei kam auch eine Drehleiter zum Einsatz. Nach rund 1,5 Stunden war der Einsatz beendet. Dann wurde auch die Burgstraße wieder für den Verkehr freigegeben. (df)

Logo