Technik blockiert Auto-Fernbedienungen in Lili-Parkgarage

Seit ein paar Wochen haben Nutzer der Tiefgarage unter dem Lili Probleme, ihre Autos abzuschließen. Eine Ursache scheint bereits gefunden zu sein.

Technik blockiert Auto-Fernbedienungen in Lili-Parkgarage

Eigentlich gelten Parkhäuser und Tiefgaragen als sichere Abstellmöglichkeiten für das eigene Auto. Sie sind meistens rund um die Uhr überwacht und die Schranken machen einen Fahrzeugdiebstahl eher schwierig. Dennoch sollte das Auto abgeschlossen sein, um die Wertsachen im Fahrzeug vor Langfingern zu sichern. Ärgerlich wird es, wenn das aber gar nicht funktioniert, so wie es Merkurist-Leser Patrick passiert ist.

Er nutzt regelmäßig die Tiefgarage unter dem Lili (ehemals Liliencarré). Dort hat er seit einigen Wochen das Problem, dass die Fernbedienung seines Wagens diesen nicht mehr korrekt abschließt. „Ich fahre einen Audi A6 und dessen Fernbedienung verweigert den Dienst, sobald ich in der Tiefgarage bin“, erzählt er. Auch bei seiner Ersatzfernbedienung sei das gleiche Problem aufgetreten. Er sei auch nicht der einzige, dem das passiert sei, er habe auch mehrere andere Personen beobachtet, welche in der Tiefgarage ähnliche Probleme mit ihren Schlüsseln hatten.

Patrick beschreibt das Problem so: „Es scheint keine Funkübertragung vom Sender zum Auto zustande zu kommen - der Sender "sendet", was an einer kleinen LED zu erkennen ist -, sodass man die Türen nicht verschließen, beziehungsweise öffnen kann.“ Stattdessen war er darauf angewiesen, sein Auto mit dem physischen Schlüssel „klassisch“ abzusperren. Diese Option ist aber bei modernen Autos, die mit dem schlüssellosen „Keyless-Go“ ausgestattet sind, gar nicht möglich.

Dass solche Frequenzstörungen, wie Leser Heiko vermutet, eine mögliche Ursache sind, bestätigt auch ein Experte vom Wiesbadener Autohaus Löhr. Zwar sei bei ihm noch kein entsprechender Fall vorgekommen, durch technische Anlagen oder auch Türchips am Schlüsselbund könnten solche Störungen aber theoretisch auftreten, so der Experte.

Im konkreten Fall im „Lili“ ist wohl aber weniger ein Schlüsselbund Schuld, sondern die Garage selbst. Wie ein Sprecher von „Q-Park“, dem Betreiber der Garage, gegenüber Merkurist bestätigt, sei das Problem bekannt. „Es scheint in Zusammenhang mit der Installation unserer energiesparenden LED Lichtanlage zu liegen“, so der Sprecher. Man suche derzeit nach einer technischen Lösung und hofft, das Problem schnellstmöglich zu lösen. (ms)

Logo