26-Jähriger in Gleisbett gestoßen

Zeuge verhindert Schlimmeres

26-Jähriger in Gleisbett gestoßen

Ein 26-jähriger Mann aus Liederbach ist in der Nacht von Freitag auf Samstag von einem Unbekannten in Liederbach auf die Bahngleise gestoßen worden. Ein Zeuge half dem Mann aus dem Gleisbett.

Wie die Polizei mitteilt, war der 26-Jährige in der Nacht mit der Bahn von Frankfurt in Richtung Königstein unterwegs. Im Zug geriet er mit dem späteren Täter in Streit. Als der 26-Jährige dann in Liederbach die Bahn verließ, folgte ihm der Angreifer. Am Bahnsteig begann er dann, den Liederbacher zu schubsen und versuchte, ihm gegen den Kopf zu schlagen.

Der 26-Jährige konnte sich zunächst noch gegen die Angriffe wehren und lief weiter in Richtung Gleisübergang, um den Bahnhof zu verlassen. In diesem Moment stieß der Unbekannte ein weiteres Mal zu, dieses Mal von hinten. Der Liederbacher stürzte daraufhin ins Gleisbett.

Ein derzeit noch unbekannter Zeuge half dem 26-Jährigen aus dem Gleisbett heraus. Das Opfer wurde bei dem Vorfall leicht am Schienbein verletzt. Außerdem wurde seine Brille beschädigt. Die Ermittlungen der Polizei zu dem Täter dauern derzeit noch an. Auch der genaue Ablauf der Tat ist noch nicht komplett geklärt. Die Polizei bittet daher Zeugen, insbesondere den Mann, der dem 26-Jährigen aus dem Gleisbett half, sich unter der Rufnummer (06195) 6749-0 zu melden. (mm)

Logo