Ein Schwerverletzter bei Unfall am Rande der Traktordemo

Ins Krankenhaus gebracht

Ein Schwerverletzter bei Unfall am Rande der Traktordemo

Am Rande der großen Demonstration von Landwirten aus der ganzen Region, ist es am Dienstagvormittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Wie die Polizei via Twitter mitteilt, waren ein Traktor und ein Lkw in den Unfall verwickelt.

Demnach handelte es sich um einen der rund 1000 Traktoren, mit denen die Landwirte am Dienstagvormittag bei einer Sternfahrt zur Mainzer Straße in die Wiesbadener Innenstadt kamen. Bei dem Unfall soll der Traktorfahrer nach ersten Informationen schwer verletzt worden sein. Ein Rettungshubschrauber war vor Ort, der Mann wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Ein Polizeihubschrauber überwacht seit dem Morgen den Verkehr rund um Wiesbaden, und hält dabei vor allem nach Staus Ausschau (wir berichteten). Ziel ist es, den Verkehr auf den umliegenden Autobahnen möglichst aufrecht zu erhalten, während die rund 2500 Landwirte in der Mainzer Straße mit ihren landwirtschaftlichen Fahrzeugen auf sich aufmerksam machen und mit Politikern des Landwirtschaftsministerium in Kontakt treten wollen.

Die Mainzer Straße, so wie die Autobahnzufahrten von der A66 und der A671 bleiben noch bis voraussichtlich 16 Uhr gesperrt. Die Polizei rechnet am Nachmittag mit weiteren Verkehrsbehinderungen, wenn die Teilnehmer der Demonstration Wiesbaden wieder verlassen.

Weitere Informationen folgen. (pk)

Logo