Feuerwehr verhindert Zugunfall

Leitstelle reagierte sofort

Feuerwehr verhindert Zugunfall

Die Feuerwehr hat am Donnerstagabend einen Zugunfall verhindert. Das teilten die Einsatzkräfte in der Nacht mit.

Die Leitstelle wurde gegen 23 Uhr über einen Unfall auf der L3028 zwischen Auringen und Bremthal informiert. Dort war ein Auto in der Kurve von der Straße abgekommen und auf den Gleisen der Ländchesbahn zum Stehen gekommen.

Der Mitarbeiter in der Leitstelle reagierte sofort und informiere die Notfallleitstelle der Bahn. Diese ließ die Zugstrecke daraufhin sperren. Außerdem wurden Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei und die Leitstelle Main-Taunus informiert.

Wie sich herausstellte, befand sich tatsächlich gerade ein Zug auf der Strecke. Dieser konnte aber wenige Kilometer vor dem Auto gestoppt werden, bevor es zum Unfall kommen konnte.

Der Rettungsdienst betreute den Fahrer des Autos. Eine Fachfirma räumte das Fahrzeug schließlich von den Gleisen, sodass der Bahnverkehr wieder fließen konnte.

Logo