Frau bringt Kind im Auto auf dem 2. Ring zur Welt

Auf dem Busstreifen

Frau bringt Kind im Auto auf dem 2. Ring zur Welt

Anstatt wie die meisten anderen Säuglinge im Kreißsaal, wollte ein kleiner Junge in Wiesbaden scheinbar lieber im Auto das Licht der Welt erblicken. Mitten auf dem Kurt-Schumacher-Ring brachte ihn seine Mutter am Freitag in den frühen Morgenstunden unter Anleitung eines Notarztes auf die Welt. Von diesem ungewöhnlichen Einsatz berichtet die Wiesbadener Polizei am Mittag.

Los ging die Geburt demnach gegen 1:50 Uhr. Als die beiden jetzigen Eltern gerade in ihrem Auto auf dem Kurt-Schumacher-Ring unterwegs waren. Die Wehen der Frau wurden plötzlich so stark, dass sie nicht mehr weiterfahren konnten. Kurzerhand hielt das Paar auf dem Busstreifen am Straßenrand an und rief den Rettungsdienst zur Hilfe.

Kurz darauf traf ein Notarzt bei dem Auto ein. Gemeinsam mit ihm brachte die Frau dann das Kind zur Welt. Der Vater des kleinen Jungen durchtrennte sogar noch vor Ort die Nabelschnur. Wie die Einsatzkräfte der Polizei mitteilen, geht es sowohl den frischgebackenen Eltern als auch dem Säugling gut. (js)

Logo