Großeinsatz der Feuerwehr in Wiesbaden

Die Bewohnerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Großeinsatz der Feuerwehr in Wiesbaden

Die Feuerwehr ist am heutigen Donnerstag mit einem Großaufgebot zu einem Küchenbrand im Wiesbadener Stadtteil Südost ausgerückt. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen. Verletzt wurde niemand. Das teilte die Feuerwehr nach Abschluss der Löscharbeiten mit.

Die Leitstelle wurde am Vormittag in die Straße „Am Langelsweinberg“ gerufen. Dort schlugen die Flammen bereits aus dem Küchenfenster, als die Einsatzkräfte eintrafen. Innerhalb weniger Minuten brachten sie den Brand unter Kontrolle. So wurde verhindert, dass sich das Feuer auf das Dach ausbreiten konnte.

Die Bewohner hatten sich zuvor bereits selbst in Sicherheit gebracht. Der Rettungsdienst brachte die Bewohnerin der betroffenen Wohnung aber vorsorglich in ein Krankenhaus. Ihre Wohnung wurde stark verrußt und verraucht, sodass sie aktuell nicht bewohnbar ist.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst sowie die Landespolizei und die kommunale Verkehrspolizei im Einsatz.

Logo