Schloss Freudenberg startet mit Solidaritäts-Party in die Saison

Eintritt auf Spendenbasis

Schloss Freudenberg startet mit Solidaritäts-Party in die Saison

Das Schloss Freudenberg veranstaltet am Freitag (4. März) eine Solidaritäts-Party für alle ukrainischen Künstler. Insbesondere richtet sich die Veranstaltung an sieben Mitglieder des Ensembles der „Wanderbühne Freudenberg“, die gerade in Kiew und Charkiw sind.

„Seit jetzt fünf Jahren arbeiten wir gemeinsam – jedes Jahr darf der Freudenberg eure künstlerische Heimat sein“, schreibt das Team des Schloss Freudenberg auf seiner Webseite. „Sascha und Sam sind seit einem Jahr Mitwirkende auf dem Freudenberg und Teil des Freudenberger Lebenstheaters.“

Die Veranstaltung startet am Freitag um 18 Uhr unter 2G-Plus-Bedingungen. Musik wird es ab 21:30 Uhr von „Keta Tuneberg“ geben. Den Eintrittspreis kann man auf Spendenbasis selbst wählen.

Am Freitag beginnt auch die Saison des Schloss Freudenbergs. Immer dienstags bis freitags wird das Schloss dann wieder für gebuchte Führungen und angemeldete Gruppen geöffnet sein. Samstags und sonntags ist es für alle Besucher von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Neu in diesem Jahr: Auch freitagnachts ist das Schloss Freudenberg geöffnet, „für alle Nachtschwärmer*innen ab 18 Uhr, bis wir lustig sind.“

Tickets gibt es hier.

Logo