Drei Verletzte bei Unfall auf der Biebricher Allee

Motorrad mit Auto zusammengestoßen

Drei Verletzte bei Unfall auf der Biebricher Allee

Ein Motorrad und ein Auto sind am Sonntag auf der Biebricher Allee zusammengestoßen. Wie die Polizei am Abend mitteilt, wurden beim Aufprall beide Fahrer und eine Mitfahrerin auf dem Zweirad leicht verletzt.

Demnach war eine 44-jährige Autofahrerin um die Mittagszeit auf der Biebricher Allee unterwegs. Sie wollte an der Kreuzung zum Konrad-Adenauer-Ring nach links in Richtung Schiersteiner Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen 17-Jährigen auf einem Motorrad, der die Kreuzung gerade in Richtung Biebrich überquerte.

Die beiden Fahrzeuge prallten im Kreuzungsbereich aufeinander. Der Motorradfahrer und seine 19-jährige Mitfahrerin auf dem Rücksitz des Zweirads stürzten dabei. Beide mussten in ein Krankenhaus gebracht werden und müssen dort über Nacht zur Beobachtung bleiben. Auch die Autofahrerin verletzte sich leicht, konnte aber selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Während der Unfallaufnahme und der Räumungsarbeiten war die Kreuzung etwa eine Stunde lang teilweise gesperrt. Die Polizei schätzt, dass an dem Auto ein Sachschaden von rund 1500 Euro entstanden ist, am Motorrad ein Schaden von etwa 400 Euro. (df)

Logo