Mehrere Verletzte nach Linienbus-Vollbremsung

Rettungsstelle entsendet Großaufgebot an Einsatzkräften

Mehrere Verletzte nach Linienbus-Vollbremsung

Durch die Vollbremsung eines Linienbusses in Mainz-Kostheim sind am Dienstag mehrere Personen leicht verletzt worden. Durch den Einsatz kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Das meldet die Feuerwehr Wiesbaden.

Demnach trat gegen 15 Uhr in der Waldhofstraße plötzlich eine Situation auf, durch die der Bus eine Vollbremsung hinlegen musste. Dadurch stürzten mehrere Personen im Innenraum des Linienbusses und verletzten sich leicht. Bei der Feuerwehr gingen zeitgleich mehrere Notrufe ein, sodass für die Einsatzkräfte nicht gleich klar war, wie viele Verletzte es gab.

Deshalb schickte die Leitstelle der Feuerwehr nach dem „Einsatzstandard Massenfall von Verletzten“ eine größere Anzahl an Rettungskräften zum Einsatzort. Insgesamt mussten fünf verletzte Personen versorgt werden. Im Anschluss an die Notfallversorgung an der Einsatzstelle wurden sie in verschiedene Wiesbadener Krankenhäuser gebracht, wo sie weiter behandelt wurden.

Mehrere Rettungswagen und Notärzte, darunter auch Einheiten aus dem Rheingau-Taunus-Kreis waren in der Waldhofstraße im Einsatz. Durch den Einsatz kam es in Mainz-Kostheim zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (nl)

Logo