Mann verletzt fünf Polizisten mit Baseballschläger

Angriff auf Beamte und Hund

Mann verletzt fünf Polizisten mit Baseballschläger

Ein 34-jähriger Wiesbadener ist am Mittwochabend mit einem Baseballschläger bewaffnet regelrecht ausgerastet. Das meldet die Polizei.

Demnach fiel der Mann gegen 23:15 Uhr einer Polizeistreife in der Kostheimer Uthmannstraße auf, da er mit freiem Oberkörper und einem Baseballschläger in der Hand anscheinend zwei vor ihm wegrennende Personen verfolgte.

Auf die direkte Ansprache der Polizei reagierte der Mann aggressiv, trotz mehrerer Aufforderungen wollte er seinen Baseballschläger nicht ablegen. Selbst als die Beamten Pfefferspray einsetzten, beruhigte sich der 34-Jährige nicht. Im Gegenteil. Daraufhin wurde ein Polizeihund gegen ihn eingesetzt, der Mann schlug jedoch nach dem Hund und dem Beamten und landete dabei teilweise auch Treffer.

Erst nachdem mehrere Polizisten vor Ort waren, gelang es, den Mann zu Boden zu ringen und zu fesseln. Bis zuletzt wehrte er sich massiv dagegen, spuckte nach den Beamten, trat und schlug nach ihnen. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Polizisten ein Pfefferspray und zwei Messer bei dem Mann. Da aufgrund der Verhaltensweise des Mannes der Konsum von Drogen nicht ausgeschlossen werden konnte, führte die Polizei außerdem eine Blutentnahme durch.

Logo