Über 40 Autofahrer in Wiesbaden mit Handy am Steuer erwischt

Polizei kontrollierte an mehreren Stellen in der Stadt

Über 40 Autofahrer in Wiesbaden mit Handy am Steuer erwischt

Insgesamt 41 Personen hat die Wiesbadener Polizei am Mittwoch mit dem Handy am Steuer erwischt. Eigentlich hatten die Einsatzkräfte bei zwei Kontrollaktionen in der Stadt ihr Hauptaugenmerk auf die Gurtpflicht gelegt. Dagegen verstießen nur wenige Autofahrer.

Zunächst kontrollierte die Polizei zwischen 9:30 Uhr und 13 Uhr am Rheinufer an der Ecke „Am Parkfeld“. Die zweite Kontrolle fand zwischen 14 Uhr und 17 Uhr in der Schwalbacher Straße statt. Hintergrund der Kontrollen war die Aktionswoche „Seatbelt“, bei der Verstöße gegen die Gurtpflicht geahndet werden sollten.

Beim Blick in die Autos fiel den Polizisten aber vor allem auf, dass viele Personen während der Fahrt ihr Smartphone benutzten. Sie wurden angehalten, kontrolliert und müssen jetzt mit einer Strafe rechnen. Nicht angeschnallt waren insgesamt vier Autofahrer.

Logo