Blitzer auf B42 lösen mehr als 1000 mal in sieben Stunden aus

17 mal droht Entzug der Fahrerlaubnis

Blitzer auf B42 lösen mehr als 1000 mal in sieben Stunden aus

Insgesamt 1231 Mal haben die Messgeräte der Polizei bei Kontrollen auf der B42 am Freitag ausgelöst. Das teilen die Beamten via Facebook mit. Eigentlich standen an dem Tag Motorradfahrer im Fokus der Einsatzkräfte, doch es seien vor allem Autos gewesen, die zu schnell unterwegs waren.

Geblitzt wurde sieben Stunden lang an verschiedenen Stellen der Strecke, die größtenteils am Rhein entlang durch die Weinregion Rheingau führt. Von den mehr als 1000 Rasern waren 17 so schnell unterwegs, dass sie mit einem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen müssen.

Aber auch mehrere Motorradfahrer mussten während der Kontrolle anhalten. Insgesamt überprüften die Polizisten 152 Fahrzeuge. In 27 Fällen konnten sie eine Ordnungswidrigkeit feststellen. 16 mal erlosch dabei die Betriebserlaubnis, weil Manipulationen an den Bikes durchgeführt wurden. In den meisten Fällen (9 Mal) handelte es sich um Umbauten, die die Lautstärke der Motorräder verstärkten. Insgesamt zwölf Motorräder wurden stillgelegt. (pk)

Logo