Neues Autokino eröffnet

60 Quadratmeter Leinwand aufgebaut

Neues Autokino eröffnet

Die hessische Landesregierung hat Autokinos unter strengen Auflagen auch in Zeiten der Corona-Krise gestattet. Das Problem dabei: In Wiesbaden und Umgebung gibt es gar kein Autokino. Doch das ändert sich ab Donnerstag, den 30. April. Denn in Taunusstein eröffnet dann das erste Pop-Up-Autokino in ganz Hessen.

Auf dem Halberg in Wehen können bis zu 120 Autos auf einem Parkplatz vor der Leinwand stehen. Diese ist 60 Quadratmeter groß und auf ihr werden viele verschiedene Filme gezeigt, dank entsprechender Technik auch bei Tageslicht. Die Auswahl reicht über Familienstreifen wie „Die Eiskönigin II“ oder „Der König der Löwen“ bis hin zu aktuellen Blockbustern wie „Joker“ oder zeitlosen Klassikern wie „Titanic“ und „Dirty Dancing“. Das komplette Programm gibt es online.

„Das ist eine fantastische Idee“, Sandro Zehner, Bürgermeister Taunusstein

„Das ist eine fantastische Idee und wir unterstützen das von Seiten der Stadt mit großem Vergnügen“, sagt Sandro Zehner, Bürgermeister von Taunusstein. „In der aktuellen Krisensituation sind viele Freizeitaktivitäten nicht möglich“, so Zehner, der sich darüber freut, dass sich immer mehr kreative Ideen entwickeln, wie man den Sommer in der Stadt trotzdem genießen und abwechslungsreich gestalten kann.

Karten für die Vorstellungen kosten 20 Euro pro Fahrzeug — denn pro Wagen müssen zwei Tickets für je 10 Euro gekauft werden. Das geht ausschließlich online und bis zu 30 Minuten vor dem Film. Eine Abendkasse gibt es nicht. In jedem Fahrzeug dürfen maximal zwei Personen plus die eigenen Kinder sitzen. Diese müssen einen Ausweis mitbringen. Snacks und Getränke wird es vor Ort nicht geben, sie dürfen aber mitgebracht werden.

Täglich werden drei Filme gezeigt, die Vorstellungen starten um 13:30 Uhr, 17 Uhr und 20:30 Uhr. Damit niemand belästigt wird, wird der Ton über eine UKW-Frequenz abgespielt und kann somit über das Autoradio empfangen werden. (rk/ab)

Logo